Sonz war ja nix - ich bin weg!!
Frauen, die nach Schinken stinken
Beate hatte ein Überbein
Hedwigs Mann war kurz Maler
Wer möchte denn schon wie Herr Münch hausen?
Die Bordsteintauben von Venedig

Juckel Henkes Autorenseite mit allen lieferbaren Büchern bei einem großen Online-Händler findet ihr hier

Die Bücher


Bislang sind von Juckel Henke sechs Bücher erschienen:

Nach dem 1997 erschienenen Buch "Sonz war ja nix - ich bin weg" ging es erst 2007 mit "Frauen, die nach Schinken stinken" weiter. Ein vollkommen abstruser globalisierter Ruhrgebietskrimi.
2011 folgte der Wessi-/Ossi-/Ösiroman "Beate hatte ein Überbein und sie tanzte den langsamen Walzer zu schnell.
2012 dann der erste Kurzgeschichtenband "Hedwigs Mann war kurz Maler - 30 komische Geschichten".
2015 kam mit dem Buch "Wer möchte denn schon wie Herr Münch hausen?" ein weiterer Band mit Short-Stories auf den Markt.
Ganz neu ist der erste Venedig-Krimi. Mit "Die Bordsteintauben von Venedig - Bruskettas fünftausendvierhundertdreiundzwanzigster Fall" hat Juckel Henke einen weiteren Krimi geschrieben.